Was Ist Das Ego?

image

Du bist nicht das Ego. Du bist die Schöpfung GOTTES. Du bist GOTTES SOHN.

Es ist sowohl wichtig, diese Tatsache immer wieder klarzustellen, als auch nicht aus den Augen zu verlieren, dass du dich immer mit dem Ego identifizierst, wenn du glaubst, als Körper in einer Welt mit Körpern zu leben.

Das Ego ist so etwas wie deine eigene Erfindung. Es ist wie das Spielen mit der Idee, wie es wäre, getrennt zu sein – extra und verschieden von allem anderen. Diese ganze Idee, die so wahnsinnig ist, dass jeder gesunde Geist darüber einfach nur lachen kann, ist – in „Zeit“ gerechnet – so winzig, dass sie schon vorüber ist, ehe sie überhaupt begann.
Für den wahnsinnigen Geist allerdings, dessen Kind*) diese Idee ist, scheint sie eine sehr lange Zeit zu dauern. Das ganze Universum von Raum und Zeit ist diese Idee. Der „Urknall“ scheint ihr Anfang zu sein – denn irgendwo muss ja alles begonnen haben. Und über das Ende der Zeit – von dem der Geist hofft, es möge noch recht lange bis dahin dauern – gibt es nur Spekulationen. Es könnte heute sein oder noch Äonen entfernt. Allerdings ist die Angst vor dem „Weltuntergang“ ein Thema, welches diesen kranken Geist ständig bewusst oder unbewusst beschäftigt. Denn in seinem Wahnsinn denkt er, dass der Weltuntergang auch sein Untergang wäre. Und wer würde seinem eigenen Ende nicht mit Schrecken entgegensehen?

So wahnsinnig diese ganze Idee ist – und so unmöglich – so schwierig kann es erscheinen, sie aufzugeben. Schließlich ist sie so etwas wie dein „eigenes Kind“. Und wer würde nicht sein eigenes Kind hegen und pflegen und es vor jeder Gefahr beschützen wollen?
Solange du diese Idee als Teil von dir betrachtest, wirst du dich nicht davon trennen wollen.

Deshalb geht der HEILIGE GEIST in mehreren Schritten vor, um dich von dieser selbstgemachten Idee zu erlösen. Zusammengefasst heißt das ganze Unternehmen „Vergebung“:

1. Schritt:
Solange du nicht bemerkst, dass all das, was du erlebst, nur die Auswirkung deiner eigenen Idee ist, getrennt sein zu wollen, wirst du dich als Opfer sehen. Du wirst denken, du seist den Unbilden deines Schicksals völlig machtlos ausgeliefert.
Deshalb muss dir zuerst klar gemacht werden, dass all das, was du im Moment zu erleben scheinst, nur deine eigene Idee ist. Du musst verstehen, dass du dir all das nur selber antust. Damit wird dir die Macht deines Geistes wieder bewusst.
Und diese Macht kann nun für dich verwendet werden, statt gegen dich.

2. Schritt:
Wenn dir einmal klar geworden ist, dass niemand „außerhalb“ die Schuld an deinem Leben hat, ist es wesentlich, dass dir klar gemacht wird, dass all das, was du „da draußen“ siehst, hörst und erlebst, niemals wirklich geschehen konnte.
Es ist eher so etwas wie ein Traum, der sich nur „real“ anfühlt, solange du schläfst.
Da nur der HEILIGE GEIST dich so sieht, wie du wirklich bist, ist es für dich in diesem Stadium unumgänglich, dass du lernst, SEINE Schau die deine ersetzen zu lassen. ER bittet dich, IHM all deine Sorgen, Nöte, Meinungen, Ansichten, Gesetze und Probleme zu geben, die du für wirklich hältst.
Dies ist deswegen notwendig, weil ER eine andere Verwendung für sie alle hat. ER verwendet sie ausschließlich für SEIN Ziel, dich von deinen Alpträumen zu befreien.

3. Schritt:
Nur die ersten zwei Schritte erfordern deine Mitarbeit. Der dritte „geschieht“ sozusagen automatisch:
Wenn dir also klar geworden ist, dass die Trennung nur deine eigene wahnsinnige Idee war, dass alle Wirkungen dieser Idee ebenso unmöglich sind wie die Idee selbst – und du dich bereit gemacht hast, alle Formen dieser Idee dem HEILIGEN GEIST zu überbringen, dann erlebst du, wie die „Alte Welt“ des Trennungsgedankens durch die „Neue Welt“ der Vergebung ersetzt wird.

Die Angst ist vorbei – und die LIEBE leuchtet wieder auf die Schöpfung GOTTES, wie SIE es immer tat.

Gefunden auf wunderkommunikation

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s