Meine smarten Freunde

umdenken jetzt


(Dieser Text ist frei erfunden und alle Ähnlichkeiten mit noch lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig)

Ich habe sie bewundert. Sie strahlten Optimismus aus und das Leben schien für sie einfach zu sein. Sie waren aufgrund ihrer Bildung beflügelt, die Welt zu erobern. Sie waren kommunikativ und mich begeisterte stets ihre Ausdrucksweise. Ich wollte wie sie sein und ahmte sie nach. Sie war auf dem besten Weg bekannte Philosophin zu werden und er war dabei, erfolgreich sein Medizinstudium abzuschließen. Man sah sie beide immer mit Büchern und es machte Spaß mit ihnen über Neuerscheinungen zu sprechen. Sie war begeisterte Oboe-Spielerin; er verlor sich oft in bunten Lebensphantasien. Wir lachten viel, entdeckten gemeinsam die Welten im Rausch und ohne ihn. Wir wollten gemeinsam in die Welt der Kunst, wir wollten für die Gerechtigkeit und für die Umwelt kämpfen. Wir wollten diese Welt besser machen und es sah so aus, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 223 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s